FZF Rechtsanwälte
Ludolfusstr. 2-4
60487 Frankfurt am Main
Fon 069 / 79 50 06 - 0
Fax 069 / 79 50 06 - 99
kanzlei(at)fzf.de

Datenschutz im Verein (Themenmodul)

Ziel des Seminars ist es, Verantwortlichen im Verein einen pragmatischen und damit hilfreichen Ansatz auf einem Gebiet anzubieten, in dem sich viele Vereine in einer nebulösen Grauzone befinden. Die Verantwortlichen sollen sicheren Boden unter die Füße bekommen und einen klaren Durchblick finden.

Leicht kann man angesichts der umfassenden Forderungen des Datenschutzes geneigt sein, den Kopf in den Sand zu stecken und hoffen, dass niemand auf die Idee kommt, einmal den eigenen Umgang mit den anvertrauten Daten zu prüfen. Besser aber ist zu wissen, was man tut und tun kann, um möglichen Schaden abzuwenden und unnötigen Ärger erst gar nicht auf sich zu ziehen.

Entsprechend dem Charakter der Schulung sind Verständnisfragen ausdrücklich erwünscht und werden ausführlich beantwortet. Bringen Sie gern auch Ihre Vereinssatzung mit.

Schwerpunkt werden neben der Adressverwaltung die heute unabdingbare weitergehende Verwendung der digitalen Medien im Vereinsalltag wie E-Mail und Internet, Online-Foren, Virtuelle Mitgliederversammlung, aber auch Spendenwerbung, Weitergabe an Sponsoren und Versicherungen sein.

Auszug aus den Themen:

-          Einführung in das Thema und

-          vereinsrechtliche Fragestellungen

-          Adressverwaltung

-          Internetauftritt

-          E-Mail

-          Online-Foren

-          Virtuelle Mitgliederversammlung

-          Spendenwerbung

-          Weitergabe z.B. an Sponsoren und Versicherungen

-          Einzelfragen

Dauer:
1,5 – 2 h
(Einstieg und notwendiger Überblick) oder
3,5 h (vertiefter Einstieg mit Erarbeitung von Mustern)
Das Seminar kann auch in Zusammenarbeit mit einem kompetenten Datenschutzbeauftragten als Ganztagesseminar (6 bis 7 h) gebucht werden. Ziel ist, mit den Verantwortlichen im Verein alles so zu erarbeiten, dass sie evtl. notwendige Maßnahmen zumindest schon im Ansatz fertig haben und in den Alltag implementieren können. Der Seminartag bietet natürlich auch erheblich mehr Zeit für Rückfragen der im Detail doch manchmal kniffligen Fragen.

An wen richtet sich das Seminar?
Es sind keine Kenntnisse im Bereich des Datenschutzes erforderlich; alles Wissenswerte wird in dem Seminar vermittelt und ist daher gerade auch für Einsteiger in dem Bereich bestens geeignet. Jeder Verein sollte überlegen, zumindest einem Vorstandsmitglied und/oder einem für die Datenverarbeitung Zuständigen im Verein den Besuch dieses Seminars zu ermöglichen.

Zu allgemeinen Fragen rund ums Vereinsrecht empfehlen wir den Besuch der Seminare zum Thema „Grundlagen“ und „Vertiefung“ im Vereinsrecht.

"Wir wollen Sie (rechtlich) freisetzen,
damit Sie Ihren Auftrag dauerhaft erfolgreich erfüllen können."

Martin Franke
Rechtsanwalt
Stand: 03/12

 
asdf